Engel Gabriel

Engel weckten schon immer die Sehnsucht und den Wunsch in uns Menschen, Himmel und Erde miteinander zu verbinden. Einer der sieben Erzengel ist der Engel Gabriel, der „Engel des Anfangs“. Sein Name bedeutet „Gott hat sich stark gezeigt“ und seine Aufgabe ist es, den Menschen Neuigkeiten zu verkünden. Er bringt lebensverändernde Botschaften und steht somit symbolisch für Neubeginn und Anfang. Dies wird besonders in seinem Handeln deutlich: er kündigt die Geburt Johannes des Täufers und die Geburt Jesu an. Durch diese besondere „Kraft Gottes“ geschieht das Wunder der Schöpfung ganz sichtbar an zwei großartigen Frauen in der Bibel; an Maria und Elisabeth. Der Erzengel Gabriel wird darum auch als „Kraft Gottes“ bezeichnet.

„Und der Engel Gabriel sprach zu ihr:

Fürchte dich nicht, Maria, du hast Gnade bei Gott gefunden.

Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären,

und du sollst ihm den Namen Jesus geben.“

Weihnachtsgeschichte, Lukas 1,30-31

Der Erzengel Gabriel verkündet das Wunder der Weihnacht; er verändert das Leben von Maria und Josef von Grund auf. Wenn Gott für uns Menschen erlebbar wird, verändert es uns. Und Veränderungen machen uns Angst. Darum ist der zentrale Satz aller Engel das „Fürchte dich nicht!“ Wir brauchen vor Gottes Wirken in uns und an uns keine Angst zu haben – er will uns nichts Böses, sondern erfüllt uns komplett mit Liebe und macht uns zu Botschaftern und Werkzeugen seiner Liebe. Und noch etwas ist besonders an Gabriel: er sagt Maria den Namen ihres Kindes voraus – „Jesus“, was übersetzt heißt „der Herr ist Hilfe / Rettung“.

Lied: „Wie soll ich dich empfangen“

1. Wie soll ich dich empfangen und wie begegn ich dir, o aller Welt Verlangen, o meiner Seelen Zier? O Jesu, Jesu, setze mir selbst die Fackel bei, damit, was dich ergötze, mir kund und wissend sei.

Ev. Gesangbuch, Nr. 11,1

Kategorien: Informationen